Die Erdarbeiten beginnen

Der erste Spatenstich! Endlich! Was für ein Gefühl, wenn der große Schaufelbagger die Erdmassen bewegt.

Auf der einen Seite wird das Kind in mir geweckt, und auf der anderen Seite freut man sich über den ersten sichtbaren Fortschritt. Aber ganz von vorne:

Montagmittag erhielten wir einen Anruf vom Tiefbauer: die Grobabsteckung ist bereits gemacht, und die Geräte für die Erdarbeiten würden in der nächsten halben Stunde auf der Baustelle ankommen.
Super, weil wir nämlich erst Dienstag damit rechneten. Außerdem wollten wir eh kurz auf die Baustelle, um uns die Grobabsteckung anzusehen. So hätten wir also die Möglichkeit, die Planung nochmal mit dem Tiefbauer durchzusprechen.

Vor Ort ging es dann sehr freundlich, ruhig und kompetent zu. Auf Basis der Grobabsteckung des Vermessers, steckten wir rund herum mit einem Abstand von zwei Metern nochmal ab. Denn KAMPA verlangt für die Außenarbeiten und die Gerüsteindeckung rund um das Haus herum einen befestigten / verdichteten Streifen mit einer Breite von zwei, und nicht wie üblich einem, Metern.

Nach einigen netten Gesprächen kam es dann auch endlich zum Spatenstich. Zwar mit der großen Baggerschaufel, aber immerhin 😉

Verfolgt gerne die Bilder in unserer Galerie für ein paar Impressionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.